Seine Werbebotschaft offen nach außen zu tragen gilt heute als unumgänglich. Entscheider in der Werbebranche haben die Möglichkeit über verschiedene Kommunikationskanäle wichtige Messages an den Kunden zu bringen und so einen wertvollen Beitrag in der Unternehmensstrategie zu leisten.

Bereich Öffentlichkeitsarbeit

Ein klassischer Bereich, dem sich auch Department DNM verschrieben hat, ist die Öffentlichkeitsarbeit. Bei Public Relations soll die Unternehmenskommunikation sowohl innerhalb der Firma als auch an alle wichtigen Stellen nach außen gut koordiniert zusammengefasst und veröffentlicht werden. Im Gegensatz zu Werbung und Marketing steht hier nicht der reine Profitgedanke im Fokus, sondern vielmehr eine positive Wirkung des Unternehmens selbst. Neben einer positiven Meinungsbildung über die jeweilige Firma ist vor allem in Krisenzeiten eine optimale Öffentlichkeitsarbeit notwendig. Besonders in Zeiten von Social Media, wo Kunden, Mitarbeiter und andere Betroffene einen Rückkanal vorfinden, mit welchem diese ebenfalls ihre Meinung kundtun können, ist eine top organisierte und professionell aufgezogene PR-Strategie von hoher Bedeutung.

Die interne Kommunikation muss im Zusammenspiel mit der Human Ressources-Abteilung Hand in Hand gehen. Viele größere Unternehmen arbeiten hier mit periodisch erscheinenden Mitarbeitermagazinen oder bieten Unternehmensnachrichten auf einer eigens dafür eingerichteten Intranet-Seite an. Für den Kontakt zu Pressehäusern in der Medienlandschaft dienen Presseaussendungen, die wichtige Meilensteine einer Firma positiv in die Medienlandschaft hinaustragen sollen um dort weitergeleitet zu werden.

Marketing hat den Kunden im Fokus

Modernes, ganzheitliches Marketing richtet ihre Botschaft voll und ganz auf die Bedürfnisse des Kunden aus. Mit einem gesunden Marketing-Mix sollen Kaufentscheidungen schneller herbeigeführt werden.

Der Mix macht den Unterschied

Die wie erwähnt wirksamste Waffe des Marketing ist deren Mix. Marketingpläne sollen im Groben über einen größeren Zeitraum definiert werden. Im segmentierten Bereich wird anschließend der Mix erstellt und angewendet. Die vier wesentlichen Punkte dabei lauten:

*Produkt *Preis *Werbung *Absatzort

Im Vordergrund steht immer das Produkt an sich. Es ist Dreh- und Angelpunkt und Herzstück einer jeden Marketingmaßnahme. Erst durch gezielte Definition der Werte eines Produktes ergeben sich die weiteren Maßnahmen. Der Preis hingegen definiert sich nicht ausschließlich am bloßen Wert eines einzelnen Produktes. Vielmehr muss er in das jeweilige Segment und zum Kunden passen. Es werden häufig viele Rechenvorgänge benötigt und dabei individuelle Kaufentscheidungsprozesse hinein gerechnet, bis der endgültige Verkaufspreis festgesetzt werden kann. Beim Punkt Werbung werden alle Botschaftsmaßnahmen festgelegt, die einem Kunden die Entscheidung für den Erwerb eines Produktes nahelegen. Letzter wichtiger Punkt ist der Absatzort. Häufig wird das Internet heute als präferierter Verkaufsort bestimmt. Für einige Produkte, meist teurerer oder größerer Natur funktioniert das world wide web hingegen lediglich als Zusatzinstrument. Der Absatz findet etwa bei Autos oder Häusern traditionell noch immer in Handelsgeschäften statt.

Home