Werbung hat viele Gesichter und Facetten und ist bereits seit vielen Jahrhunderten in unseren Kulturen verankert. Den alles, was den Verkauf eines Gegenstandes vorantreibt, kann als Werbung bezeichnet werden. Bei der Werbung gilt es zwei Bestandteile besonders herauszuheben. Dies ist zum einen das Medium und zum anderen die Botschaft.

Vielerlei Verbreitungsmöglichkeiten

Die Möglichkeit der einzusetzenden Medien ist vielfältig. Als wichtigste sind aber folgende zu nennen:

*Print *Fernsehen *Radio *Internet

Mittels Printanzeigen können Botschaften gezielt auf gedrucktem Papier ausgesondert werden. Diese Form der Werbung zielt heute häufig auf ein älteres Zielpublikum ab, welches sich noch weitgehend über Tageszeitungen oder Magazine informiert. Man sollte viel Wert auf schöne Bilder und einem brillanten Text bei der Erstellung von Printwerbung legen. Fernsehwerbung galt viele Jahre als die bestmögliche Werbemaßnahme, bis sie später durch das Internet abgelöst wurde. Viele Jahre lang wurde großer Aufwand betrieben um großartige Werbespots zu erstellen. Auch heute schätzen vor allem Großunternehmen die Möglichkeit, sich einem riesigen TV-Publikum in etwa dreißig Sekunden langen Botschaften zu positionieren. Radio-Werbung kann ihre Empfänger grundsätzlich an allen unterschiedlichen Orten erreichen. Etwa zu Hause beim Frühstück, während einer Autofahrt oder bei der Arbeit im Büro. Eigens produzierte Werbejingles sollten deshalb äußerst prägnant und einprägsam gestaltet werden. Zudem sollen diese sich deutlich von der Radiomusik abheben, damit eine eindeutige Unterscheidung beim Nutzer bewirkt werden kann.

Die Macht des Internet

Das Internet hat die Werbung sicherlich revolutioniert. Durch den Einsatz von nur geringen Geldmittel und häufig sogar kostenlos, war es plötzlich jedem Menschen möglich sich dort zu präsentieren und für seine Sache Werbung zu machen. Heute ist die Werbeindustrie im Internet eine riesige Branche geworden, die sich in viele Segmente unterteilt. Ihre wichtigsten Zweige sind heute sicherlich das Suchmaschinenmarketing sowie die Suchmaschinenoptimierung. Bei der Suchmaschinenoptimierung handelt es sich um die gezielte und kontinuierliche Verbesserung von Websiteinhalten. Die Botschaften werden durch laufende Messungen immer genauer auf die Bedürfnisse der Zielgruppe zugeschnitten. Dies bewirkt, dass die Website auf bekannten Suchmaschinen besser gelistet wird und somit von Usern viel leichter gefunden und angeklickt werden kann. Beim Suchmaschinenmarketing hingegen handelt es sich um eine Werbestrategie, bei der Unternehmen verschiedene Schlüsselwörter einsetzen, die bei ihrer Kundschaft als besonders beliebt gelten. Diese werden in Anzeigenform geschalten und durch ein Rotationsprinzip bei Suchmaschinen an oberster Stelle gelistet. Dadurch sollen besonders viele Menschen auf eine Website und somit schlussendlich auf eine Werbebotschaft aufmerksam gemacht werden. Wer eine besonders geniale Werbeidee hat, der sollte versuchen diese mittels Guerilla-Marketing zu streuen. Vielleicht entsteht so ja der nächste virale Hit.

Home